3000km

Mit dem Fahrrad zum Schwarzen Meer

Bugs Bunny zeigt uns den Weg zum Schwarzen Meer

| Keine Kommentare

Endlich ist es losgegangen, unser großes Donau-Abenteuer. Wir sind unterwegs! Zur Feier des Tages wurden wir am Frankfurter Hauptbahnhof von Bugs Bunny und Daffy Duck begrüßt. Manch einer mag behaupten, die beiden seien wegen  der 125jährigen Jubiläumsfeier des Bahnhofs gekommen, aber das glaube ich nicht. Die Wahrheit ist: Die beiden Tiny Toons wollten zwei Helden sehen, die ausziehen, um Abenteuer zu erleben.

Und Abenteuer erlebt man nun wirklich, wenn man mit der Deutschen Bahn unterwegs ist. Von Karlsruhe nach St. Georgen hielten wir uns in einem Fahrradabteil mit 14 Rädern und ihren  Fahrern auf. Darunter eine Familie mit drei Kindern im Lausbubenalter, die wir um ihre humorvolle Gelassenheit in der doch anstrengenden Situation sehr beneideten.

Nun sind wir hier, in St. Georgen, unserem Startpunkt, und können kaum erwarten, morgen endlich richtig in die Pedale zu treten. Denn bisher haben wir nur 12 Kilometer auf dem Tacho. Aber da sollen ab morgen ganz viele dazukommen.

2 Räder auf großer Fahrt

2 Räder auf großer Fahrt

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.