3000km

Mit dem Fahrrad zum Schwarzen Meer

Von Bertoldsheim nach Vohburg

| Keine Kommentare

Der kleine Murphy möchte gerne in Bertoldsheim abgeholt werden! Denn dort haben wir es endlich geschafft ihn abzuschütteln. Die letzen zwei Etappen konnten wir nämlich ohne Regenkleidung radeln. Dafür war es aber windig und relativ frisch. Aber solange es trocken ist, wer will da klagen. Durch die eine oder andere Steigung wird einem ja dann doch immer mal wieder warm.

20140515-171055.jpg

Gestern mittag erreichten wir dann Neuburg an der Donau, wo wir uns die Altstadt mit Schloß ansahen und bei einem heißen Kakao einige Sonnenstrahlen genießen konnten.

20140515-171335.jpg

Auf der Nachmittagsetappe warteten wir kurz vor unserem Tagesziel einen kleinen Regenschauer ab. Wer will schon einen Kilometer vor`m Ziel noch mal die Regenklamotten anziehen? Und warten mussten wir ja eh, da man in der Ferne schon einen geschlossenen Bahnübergang sah. Während des Schauers fuhr dann auch irgendwann mal ein Zug vorbei. Aber die Schranke wollte sich nicht öffnen. Irgendwann hatten wir dann genug vom warten und fuhren etwas näher ran. Das war auch gut, denn es stellte sich heraus: Der Bahnübergang öffnet nur auf Anforderung. Nachdem das Problem dann gelöst war, erreichten wir in Weichering unser Nachtquartier.

20140515-171446.jpg

Heute früh brachen wir dann auf nach Ingolstadt, wo wir uns anhand einer großen Portion Nudeln mit Soße erstmal aufwärmen mussten. Denn sommerliche Temperaturen sind was anderes! Irgendwie waren wir auf etwas mehr Sommer eingestellt. Aber gut, die Zeit für die kurzen Radhosen kommt auch noch… Dafür weiß man jeden Sonnenstrahl um so mehr zu schätzen.

20140515-171507.jpg

Nach Ingolstadt ging es dann weiter nach Vohburg. Der Weg führte hier einige Kilometer auf den Donau-Dämmen entlang. Jetzt freuen wir uns darüber, dass für die nächsten Tage angenehmere Temperaturen gemeldet sind und uns morgen ein Highlight erwartet: Der Donaudurchbruch bei Kelheim.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.