3000km

Mit dem Fahrrad zum Schwarzen Meer

Viel zu schön zum Bloggen…

| 1 Kommentar

Die letzen drei Tage waren einfach viel zu schön, um sich groß mit dem Bloggen aufzuhalten. Außerdem hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die Strecke von Regensburg nach Passau in drei Tagen zu radeln. Wir mussten also noch ein paar Kilometer pro Tag drauflegen. Und bei dem tollen Wetter mussten natürlich auch jede Menge Urlaubsfotos geschossen werden. Ihr seht: Da bleibt wenig Zeit zum Bloggen. 🙂 Aber ein paar schöne Fotos können wir schon mal wieder zeigen:

20140522-181420-65660301.jpg

Am Dienstag führte uns unsere Strecke über Straubing und Deggendorf bis ins kleine Niederalteich. Der Radweg verlief dort größtenteils auf den Dämmen der Donau, von denen man immer mal wieder schöne Blicke auf den Fluß werfen konnte. Und in der Deggendorfer Altstadt gab es dann auch den ersten Eisbecher des Urlaubs.

20140522-180634-65194365.jpg

Gestern erreichten wir mit Passau einen Meilenstein unserer Reise, denn kurz hinter Passau endet der deutsche Teil der Donau. Insgesamt haben wir jetzt ca. 650 Flusskilometer der Donau abgeradelt.

20140522-180635-65195238.jpg

Nach einem kleinen Begrüßungsdrink im Hotel haben wir noch etwas die Stadt zu Fuß erkundet. Bei dem sommerlichen Wetter ist Passau wirklich wunderschön.

20140522-180635-65195755.jpg

Heute war es dann endlich so weit: Der erste Grenzübertritt unserer Reise sollte natürlich gebührlich im Foto festgehalten werden, da dies ja schon ein Meilenstein der Reise sein würde. An der Grenze angekommen, stellte sich diese jedoch als ziemlich unspektakulär heraus:

20140522-200947-72587202.jpg

Na gut. Nur deshalb einen anderen Grenzübergang zu suchen, wäre jetzt auch blöd. 🙂 Also sind wir weitergeradelt und haben kurz hinter der Schlögener Donauschlinge und in Sichtweite der Fähre unser Quartier bezogen. Morgen geht es dann weiter Richtung Linz.

20140522-200947-72587666.jpg

Ein Kommentar

  1. Bestimmt ist euch keiner böse, wenn ihr euren Urlaub genießt, statt euch mit Bloggen aufzuhalten (auch wenn ich olle Neugiernase mich natürlich immer freue, wenn’s was Neues gibt… *g*).

    Die Fotos sind jedenfalls ganz wunderbar und machen richtig Lust, sich selbst auch mal wieder aufs Rad zu schwingen.
    Ich hab‘ hier zwar keine Donau, aber entlang der Saar kann man auch sehr schön radeln. 😉

    Ich bin schon gespannt, auf die nächsten Etappen und stalke bis dahin fleißig weiter via Insta… *zwinker*

    Liebe Grüße
    und ein wunderbares Wochenende (Sonntag wieder frei??)

    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.